Wie Chakra Steine helfen können


Wie man die Schwingungen durch Chakra Steine wieder aufleben lassen kann

Ich bin mir sicher, das ein jeder von uns die Momente kennt: wenn wir uns mit Freunden zusammen kringelig lachen, eine super tolle Idee erfolgreich umsetzen oder gar einen Konflikt endlich beenden können. In solchen Momenten schwingt etwas in uns. Wir können die Energie fühlen!

 

Genau daran glaubt auch die Chakra Lehre. Diese Lehre kommt in den  unterschiedlichen Kulturen von Indien bis ins altertümliche Mexiko vor und besagt, dass in jedem von uns feinstoffliche Energiezentren sitzen. Diese sollen an der Vorder- und Rückseite unseres Körpers rotieren und miteinander verbunden sein. Wenn unsere Seele und Körper gesund sind, dann kann die Lebensenergie ganz frei durch uns fließen. Die Lehre von den sieben Hauptchakren, welchen jeweils eine Farbe zugeordnet ist, ist bei uns am bekanntesten. Diese beginnt unten am Steißbein:

 

  • Wurzelchakra (Steißbein), Farbe Rot
  • Sakralchakra (unter dem Bauchnabel), Farbe Orange
  • Solarplexuschakra (auf dem Solarplexus), Farbe Gelb
  • Herzchakra (in der Mitte der Brust), Farbe Grün oder Rosa
  • Halschakra (auf dem Kehlkopf), Farbe Hellblau
  • Stirnchakra (drittes Auge, zwischen den Augenbrauen), Farbe Indigoblau
  • Kronenchakra (auf dem Kopf), Farben Violett, Weiß und Gold

 

Doch laut der Chakra Tradition können genau diese Chakren blockieren, wenn wir z.B. mit einem oder mehreren Bereichen Probleme haben:

  • Wurzelchakra: Die Angst allein in der Welt zu sein und/oder sich nicht selbst versorgen zu können, keine Sicherheit haben.
  • Sakralchakra: Hier kann es sich beispielsweise um sexuelle Ängste handeln und/oder man hat kein Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten
  • Solarplexuschakra: Die Angst das man sich nicht durchsetzen kann
  • Herzchakra: Angst davor nicht geliebt zu werden und/oder die Angst nichts wert zu sein. Sowie die Angst davor, das man sich nicht für die Liebe öffnen kann.
  • Halschakra: Angst davor das man sich nicht richtig ausdrücken kann und/oder es nicht schafft in einem Konflikt standzuhalten
  • Stirnchakra: Hier kann es sich z.B. um die Angst vor der eigenen Empfindsamkeit und/oder der persönlichen Innenwelt handeln. Oder aber auch die Angst an festgefahrenen Verhaltensmustern fest zu halten.
  • Kronenchakra: Fehlender Mut. Man kann/will sich nicht weiterentwickeln und/oder man kann nicht reflektieren.

 

Laut der Chakra Lehre gibt es viele Möglichkeiten, um diese Chakren wieder zu befreien. Zum Beispiel durch die Chakren Reinigung oder durch die Chakren Heilung. Diese Heilung führt man mit Hilfe von Heilsteinen durch. Bei Nonstop Natur gibt es verschiedene Chakren Steine und Sets.

 

DIE CHAKRA-STEINE ÜBERTRAGEN SCHWINGUNGEN

Die Chakra- oder Heilsteine sollen Schwingungen in sich tragen, welche sich auf den Menschen übertragen können. Dabei können sie helfen, das die Energiezentren wieder befreit werden. Wobei die jedoch nicht wissenschaftlich bewiesen ist, aus diesem Grund sollte ein jeder für sich ausprobieren, wie er auf die Steine reagiert. Besonders wertvoll sind diese Heilsteine, für die sieben Hauptchakren:

 

Chakra

  • Kronenchakra: lilafarbene Amethyst

  • Stirnchakra: dunkelblauer Sodalith

  • Halschakra: hellblaue Angelit

  • Herzchakra: grüner Aventurin

  • Solarplexuschakra: gelber Honigcalcit

  • Sakrachakra: orangefarbener Calcit

  • Wurzelchakra: roter Jaspis
  •  

     

     

     

    Wie wendet man die Steine an?

    Die Steine legt man, während der Meditation, auf die jeweils betreffende Körperstelle. Man kann sie aber auch während des Tages in der Handtasche bei sich tragen, sie in die Hosentasche stecken oder um den Hals hängen. Viele Menschen stellen sich auch eine Schale mit den Steinen in Ihrem Wohnzimmer auf, damit sich so die Energie im Raum verteilt.

    Man sollte jedoch mit Heilsteinen im Schlafzimmer vorsichtig sein. Denn dort können sie den Schlaf irritieren.

    Bitte die Steine auch nicht in einen Wasserkrug legen, sondern diese lieber neben dem Gefäß platzieren. So können keine Ablagerungen ins Trinkwasser gelangen. 

     

    Probiert die Chakra Steine einfach einmal selbst aus, lasst diese auf Euch wirken. Wir würden uns freuen wenn Ihr Eure Erfahrungen mit den Chakra Steinen, mit uns teilen würdet!

     

     

     


    Hinterlasse einen Kommentar


    Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen