Omega-3 Fettsäuren - für einen gesunden Körper


Unterschiede der Fettsäuren 

Ob ein Öl eine gute Wertigkeit hat oder nicht hängt außer der Herstellung, wie z.B. Kaltpressung oder Raffination, auch von der Fettsäuren Zusammensetzung ab.


Man unterscheidet drei Gruppen von Fettsäuren:

  • gesättigte
  • einfach ungesättigte
  • mehrfach ungesättigte


Fettsäuren.

 

In tierischen Fetten kommen hauptsächlich die gesättigten Fettsäuren vor. Diese zählen zu den nicht gesunden Fettsäuren, wenn sie im Übermaß konsumiert werden.

 

tierische Fette

 

Die in Deutschland meist genutzten Ölsorten wie Raps- & Olivenöl besitzen vor allem über einen hohen Anteil an einfach ungesättigten Fettsäuren, diese sind weniger für Radikalenbildung empfänglich, haben aber nur geringe Mengen an mehrfach ungesättigten Fettsäuren.

 

Olivenöl

 

Mehrfach ungesättigte Fettsäuren finden Sie bei den essentiellen Fettsäuren. Der menschliche Körper muss diese Fettsäure mit der Nahrung aufnehmen, da er sie nicht selbst bilden kann.

Essentielle Fettsäuren sind die Gruppe der Omega-6 Fettsäuren die Linolsäure (z. B. in Keimöl, Weizenkeimöl) zu finden und die Omega-3 Fettsäuren die Alpha-Linolensäure, vor allem im Leinöl zu finden.

 

 

Im Wandel der Zeit

Unsere Ernährung hat sich in den vergangenen Jahrzehnten massiv verändert. Für viele Menschen ist eine ausgewogene Ernährung ein Fremdwort, oder es fehlt die Zeit, der Wille sich vernünftig zu ernähren. Eine der weitreichendsten Folgen ist das Ungleichgewicht der Omega-6 zu Omega-3 Fettsäuren

 

Die Nahrung richtig ergänzen

Eine optimale Fettsäurebilanz ist schwer durchführbar, zumal weitere Faktoren, wie z.B. Stress, der Alterungsprozess nicht aufzuhalten sind.
Auch bei einer perfekten Ernährung, die dem Körper alle notwendigen Mineralstoffe und Vitamine zur Verfügung stellt, nicht. 

Ideal ist daher die Kombination von Leinöl mit einer korrekt dosierten Zugabe an pflanzlicher DHA. Dadurch steht dem Organismus unmittelbar DHA zur Verfügung, ohne den Umweg über den Stoffwechsel zu gehen.

  

TIPP: Leckerer Good Morning Drink

Zutaten:

  • 1 Banane
  • 3 EL Whey (Molkeprotein)
  • 20 ml Leinöl mit DHA & EPA
  • 250 ml Hafermilch / Reismilch / Sojamilch

 

Alle Zutaten im Mixer vermengen und dann trinken. Schmeckt einfach lecker!


Hinterlasse einen Kommentar


Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen