Kerzen


Unser umfangreiches Sortiment an Kerzen umfasst Teelichte, Leuchter, Kirchenkerzen, Lampen aus recyceltem Glas, Tischkerzen, Geburtstagskerzen aus Stein in in Form von Zahlen und sogar duftende Sojakerzen.

Wussten Sie, dass Kerzen vor über 2000 Jahren in China hergestellt wurden?

So pflegen Sie Ihre Kerze richtig

Damit Ihre Kerze gleichmäßig abbrennt und Sie lange Freude an ihr haben, sollten Sie ein paar Pflegehinweise beachten:

Lassen Sie Ihre Kerze gründlich brennen

Wir können gar nicht oft genug erwähnen wie wichtig dieser Schritt ist. Richten Sie vor allem beim ersten Anzünden der Kerze den Docht grade auf. Die ideale Dochtlänge beträgt 10 – 15 mm. Einen längeren Docht sollten Sie vorsichtig mit einer Schere kürzen, da ansonsten die Kerze zu rußen anfängt.

Lassen Sie Ihre Kerze angezündet bis das Wachs gleichmäßig vom Docht bis zum Rand der Kerze geschmolzen ist, dadurch vermeiden Sie Dochtblüten oder Gedächtnisringe.

Lassen Sie die Flamme Ihrer Kerze nicht zu hoch brennen

Lassen Sie die Flamme Ihrer Kerze nicht zu hoch brennen. Denn dadurch verbrennt Ihre Kerze ungleichmäßig. Droht die Flamme zu verlöschen, dann ist der Docht wahrscheinlich zu kurz. Löschen Sie die Flamme und gießen Sie langsam etwas flüssiges Wachs ab. Tauchen Sie den Docht beim Auslöschen in das flüssige Wachs und richten Sie ihn gleich wieder auf. Dann raucht er nicht nach und die Kerze lässt sich beim nächsten Mal viel leichter anzünden.

Lassen Sie Ihre Kerze nicht komplett ausbrennen

Lassen Sie Ihre Kerzen pro Zentimeter Durchmesser etwa eine Stunde lang brennen! Dann wird der gesamte Brennteller flüssig und die Kerze kann nicht mit der Zeit aushöhlen.

Bitte lassen Sie Ihre Kerzen nicht über Nacht brennen, da diese sehr leicht ein Feuer entfachen können. Genauso wenig sollten Sie eine offene Flamme oder ein Gesteck mit Kerzendekoration niemals aus den Augen und nicht alleine mit Kindern oder Haustieren lassen!

Platzieren Sie Ihre Kerze richtig

Sie sollten Ihre Kerze nicht in der Nähe eines Fensters oder einer Klimaanlage aufstellen. Dadurch vermeiden Sie Ruß sowie ein ungleichmäßiges Abbrennen aufgrund von Zugluft. Des weiteren sollten Sie mehrere Kerzen nicht zu dicht unter- oder nebeneinander aufstellen, lassen Sie zwischen den Kerzen genügend Abstand (ca. 10 cm). 

Vermeiden Sie die Beschädigung des Kerzenrandes, da sonst das flüssige Wachs auslaufen kann. Wenn Ihre Kerze einen zu hohen Rand hat dann schneiden Sie diesen am besten, im warmen Zustand mit einer angewärmten Schere oder einem Messer ab, damit die Kerze nicht hohlbrennt. Entfernen Sie Dochtstücke oder Streichholzreste aus dem noch flüssigen Wachs im Brennteller, um einen ruhigen Abbrand sicherzustellen.