Räuchermännchen


In den letzten Jahren hat sich der Räuchermann immer mehr zum Kultobjekt entwickelt. Unsere ausgezeichneten Räuchermannserien von KWO sind eigenständig und verfügen zudem über einen sehr hohen Wiedererkennungswert. Sammler in aller Welt begeistern sich für diese rauchenden Genossen. Sie finden in dieser Kategorie nahezu alle erdenklichen Charaktere.

Welche Räucherkerzen für welchen Räuchermann?

Sehr oft stellt sich diese Frage. Normale Räucherkerzen (Kegel) sollten Sie nur für Räuchermännchen verwenden, welche eine Höhe von mindestens 18 cm haben.

Für kleinere Räuchermännchen ab etwa 12 cm Höhe sind Mini Räucherkerzen (Kegel) am besten geeignet. Da normale Räucherkerzen in den kleinen Figuren nicht nur ersticken können, sondern zudem durch die Wärmeentwicklung Schäden an Ihrem kleinen Räuchermännchen entstehen.

So zünden Sie die Räucherkerze richtig an

Als erstes nehmen Sie von Ihrem Räuchermännchen den Oberkörper ab. Damit sich Ihr Raum mit Ihrem Lieblingsduft füllt, zünden Sie die Räucherkerze (Kegel) nur an der Spitze anzünden und pusten ihn dann gleich wieder aus. Die Räucherkerze darf nur glimmen.   Wenn die Räucherkerze gut glimmt, stellen Sie diese in die Mitte des Räuchermännchens,  auf die kleine Metallplatte und setzen den Oberkörper wieder fest darauf. Jetzt können Sie das gemütliche Räuchern und den Duft Ihrer Wahl genießen. Bevor Sie die Räucherkerze entsorgen, müssen Sie unbedingt warten, bis sie komplett ausgekühlt ist. Da ansonsten Brandgefahr besteht.

Ihren Räuchermann geht die Luft aus, was können Sie tun?

Leider ist das Verhältnis von Lufteintrittsquerschnitt und Luftaustrittsquerschnitt sehr oft eine Schwachstelle von Räuchermännern es kann auch vorkommen das die Mundöffnung aus optischen Gründen zu klein oder durch  jahrelanges Räuchern durch Rückstände zugesetzt ist. Diese Mängel kommen bei Marken-Produkten sehr selten vor.  

Bei der Verwendung eines Räuchermannes sollten Sie darauf achten, das der Körper nicht zu kalt ist. Denn dadurch wird der Rauch im Inneren zu stark abgekühlt und erstickt somit die Glut.

Wie kann man Rückstände entfernen?

Zum entfernen von Räucherrückständen können Sie einen Pfeiffenreiniger verwenden. Eine weitere Möglichkeit ist das innere des Räuchermannes über einer Wachskerze zu erwärmen und dann zu versuchen die Rückstände zu lösen.

Aufbewahrung des Räuchermännchens

Bevor Sie Ihr Räuchermännchen wegpacken müssen Sie es erst einmal ordentlich reinigen. Am besten funktioniert das mit einem ganz leicht angefeuchteten Tuch, in das Wasser sollten Sie höchstens ein paar Tropfen Spülmittel geben. Entfernen Sie den eventuellen äußeren Staub und alle Rückstände von Räucherkerzen oder deren Asche. Das Innere sollten Sie mit einer Bürste schrubben, damit sich die Ablagerungen lösen. Da es ansonsten zu unangenehmen Gerüchen kommen kann. Vergessen Sie dabei auch die kleine Metallplatte nicht auf der die Räucherke steht. Die Belüftungslöcher säubern Sie am besten mit einem Pfeifenreiniger. Im Anschluss lassen Sie Ihr Räuchermännchen gut trocknen und verpacken es in seinen Karton. Sie sollten das Räuchermännchen keines Falls im feuchten Keller aufbewahren,  da es bei zu viel Nässe aufquellen kann. Aus diesem Grund ist ein trockener, nicht zu kalter Ort, ohne direkte Sonneneinstrahlung, der beste Aufbewahrungsort.