Über unsere Zehensocken von Knitido


Was ist der Unterschied von Zehensocken zu normalen Socken?

Zehensocken, das sind Socken, die für jeden Zeh eine eigene Nische bereithalten. Damit folgen sie genau der Form des Fußes und machen somit eine entsprechende Bewegungsfreiheit möglich.

Wie werden denn die Zehensocken hergestellt?

Jede unserer Socken von Knitido wird mit extra entwickelten Strickmaschinen maschinell vorgefertigt wobei die Endfertigung manuell erfolgt. Dies ist wiederum mit sehr viel Geduld, Handarbeit und Erfahrung verbunden, Der hohe Qualitätsstandard von Knitido kann nur so gewährleistet werden.

Sind die Knitido Zehensocken handgekettelt?

Normalerweise werden die normalen Socken in einer kreisrunden Strickmaschine wie ein Schlauch gefertigt. Hierbei wird oben am Bund begonnen und dann weiter gestrickt bis zum Zehenbereich hinunter. Anschließend werden die Socken aus der Maschine ausgeworfen und vorn zusammengenäht.

Bei Knitido wird das Stricken mit den einzelnen Zehentaschen begonnen und dann bis zum Bund fertig gestrickt. Dadurch kann Knitido komplett auf Nähte und das Ketteln verzichten. Die offenen Fäden, welche durch den Strickprozess entstehen, werden von Hand in das Sockeninnere gezogen.

Sind Zehensocken gegen kalte Füße?

Meistens werden die Zehen in sogenannten "Sacksocken" und obendrein in zu engen Schuhen zusammengepresst. Dadurch wird ihre individuelle Bewegungsfreiheit eingeschränkt, wodurch ihre Sensorik begrenzt wird. Das führt dazu, dass die Muskulatur der Zehen, im Vergleich zu "freien Zehen", wenig ausgeprägt ist und die Durchblutung eingeschränkt wird.

Zehensocken geben jeden einzelnen Zehen wieder Platz und verbessern dadurch ihren Tastsinn. Davon angeregt, bewegen sich Ihre Zehen mehr und werden sensorisch angesprochen und nehmen so wieder am Laufprozess teil. Zusätzlich halten Zehensocken die Zehenzwischenräume trocken, wodurch die Füße nicht so schnell auskühlen.

Helfen die Zehensocken gegen Schweißfüße?

Ja, die Zehensocken helfen gegen Schweißfüße.

In normalen Socken, welche den ganzen Fuß umschließen, sammelt sich zwischen den Zehen die Feuchtigkeit. Aber der Schweiß kann nicht verdunsten, sondern verbleibt an Ort und Stelle auf der Haut.

Zehensocken können bei Schweißfüßen helfen, indem sie die Feuchtigkeit im Gewebe aufnehmen und sie damit von der Haut wegleiten. Da sie obendrein zwischen den Zehen nun ein poröses Gewebe haben, kann die Luft nachströmen und dadurch die Feuchtigkeit "abdampfen".

Brauche ich mit Zehensocken mehr Platz in meinen Schuhen?

Beim regelmäßigen Tragen von Zehensocken nehmen die Zehen wieder ihre ursprüngliche, leicht geöffnete Stellung ein. Das ist gut so. Wenn Sie bisher zu enge Schuhe getragen haben und dadurch Ihre Zehen zusammengepresst wurden, dann ist es möglich, dass Sie nach einigen Monaten auf ganz natürliche Weise die nächste Schuhgröße oder aber etwas breitere Schuhe wählen müssen. Seien Sie beruhigt – Sie tun genau das Richtige.

Zu enges Schuhwerk führt über Jahre bei vielen Menschen zu Deformationen wie übereinander liegenden Zehen, verkümmerten Zehen, Hammerzehen oder Hallux Valgus. Die Zehensocken von Knitido helfen Ihnen dabei, dass es gar nicht erst soweit kommt. Sie kräftigen Ihren Fuß und Ihre Zehen – ganz nebenbei.

Halten Zehensocken genauso lange wie normale Socken?

Bei der Wahl der richtigen Sockengröße haben Zehensocken eine sehr gute Haltbarkeit.

Die Verwendung hochwertiger Materialien und über 30 Jahre Erfahrung im Herstellen von Zehensocken bilden dafür die Grundlage.
Allerdings haben die individuellen Fußeigenschaften und die Pflege einen großen Einfluss auf die Haltbarkeit. Hartes Schuhwerk, raue Fersen, lange Zehennägel, übermäßiges Tragen oder punktuelle Belastung beim Laufen sorgen zum Beispiel für ein frühzeitiges Auftreten von Löchern. Für ein langes Leben unserer Zehensocken achten Sie bitte auf unsere Pflegehinweise.

Muss ich beim waschen der Zehensocken etwas beachten?

Beim Waschen Ihrer Zehensocken sollten Sie immer beachten, dass Sie die Socken beim Ausziehen zuerst von der Ferse ziehen und dann die einzelnen Zehen "abzupfen". Dadurch verdrehen sich die Zehennischen nicht ineinander und werden beim Waschen richtig sauber.

Sie können die Zehensocken ganz normal in der Waschmaschine waschen, bitte beachten Sie dabei die Waschanweisungen. Nach dem Waschen können Sie Ihre Socken zum Trocknen einfach über die Leine hängen.

Um empfindliche Materialien wie Seide oder Wolle besonders zu schonen, empfehlen wir Ihnen die Verwendung eines Wäschesäckchens.